Rakhe Rakhenahar

Rakhe Rakhenahar

Rakhe rakhanehaar aap ubaarian,
guru ki pari paae kaadj sawaarian,
hoa aap deyal manho na visaarian,
saadh djenaa ke sang bhavdjal taarian,
saakat nidak duscht khin maahe bidaarian,
tis sahib ki tek nanak manne maahe,
djis simerat suk ho-e sagale dukh djahie,
djis simerat suk ho-e sagale dukh djahie.

Oh Retter, rette uns alle und trage uns hinüber. Du lässt uns die Lotusfüsse des Guru berühren und nimmst Dich all unserer Angelegenheiten an. Du bist barmherzig, liebevoll und verständnisvoll. In unserem Geist bist Du immer gegenwärtig. In der Gemeinschaft der Heiligen erlöst Du uns aus Unglück und Sorgen, aus Betrug und Verleumdung. Gottlose, überwollende Gegner löst du in Zeitlosigkeit auf. Der allerhabene Gott ist mein Anker. Nanak – vergiss das nicht – die Meditation und Wiederholung seines Namens erfüllt uns mit allem Glück und verscheucht Leid und Schmerz.
Das ist ein Mantra gegen alle negativen Kräfte, die sich innerlich wie äusserlich auf unserem Schicksalsweg gegen uns richten. Es schneidet wie ein Schwert gegen jegliche schlechte Vibration; sei es als Gedanke, Wort oder Handlung.

Artikel 1 bis 15 von 44 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 15 von 44 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge